Q1: Was muss ich vor dem Prüfungstermin erledigen?

A1: Das ist wichtig und kann vielleicht knifflig werden:

  1. Für eine Lizensierung ist eine Anschrift/Adresse auf US-amerikanischen Boden notwendig, das kann auch eine Postkasten-Adresse (mail forwarder) sein. Wenn man nach "mail forwarder usa" im Internet sucht, dann findet man eine brauchbare Auswahl z.B. https://www.shipito.com, https://usa2me.com. Bei einigen Unternehmen ist der Account frei, andere verlangen zumindest eine Registration Fee bei freiem Account. Premium Accounts können durchaus 50 USD pro Monat kosten (längere Lagerzeiten und zusätzliche Leistungen inklusive).  
  2. Notwendig für die Prüfungseinreichung ist eine FCC-Registrierungsnummer, die sogenannte FRN. Eine vorhergehende Anmeldung mit der US-Adresse wird online über die Website https://apps.fcc.gov/coresWeb abgewickelt, eine FRN wird anschließend vergeben.
  3. Zur Anmeldung für die Prüfung in Wien bitten wir Dich auf der Mailingliste Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu registrieren und anschließend eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! eventuell gleich mit dem ausgefüllten Template (siehe untenstehende Datei "us_license_registration.odt" bei den Attachments) für einen Termin anzumelden. Dies vereinfacht ganz enorm unsere Vorbereitung zur Prüfung.

Q2: Welche Apps, Bücher, Lernmaterial zur Prüfungsvorbereitung gibt es?

A2: Im Allgemeinen kann man die Vorbereitung entweder mit den ARRL-Büchern für jede Lizenzstufe vertiefen oder sich gezielt mit der veröffentlichten Liste an Fragen befassen.

  1. ARRL License Manuals und Q&A Books, siehe https://www.arrl.org/shop/Licensing-and-Education/
  2. ARRL License Manuals Q&A als kindle e-book, z.B. auf https://www.amazon.de/s?k=arrl%27s+Q%26A+kindle
  3. W5YI License Bücher und weiteres Material auf https://www.w5yi.org/catalog.php
  4. Kostenloses Training auf qrz.com: https://www.qrz.com/hamtest/ 
  5. Training mit dem https://hamstudy.org/ von SignalStuff (offizieller Partner für das Online-Exam-Programm https://exam.tools)
  6. Online Training auf https://wavetalkers.com
  7. Internet-Recherche (z.B. mit Google) zu jeweiligen Fragestellungen
  8. Question Pools: https://www.arrl.org/question-pools 
    1. http://www.arrl.org/tech-question-pool
    2. http://www.arrl.org/general-question-pool
    3. http://www.arrl.org/extra-question-pool
  9. Fragen zu Themen können natürlich gerne auf der Mailingliste Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gestellt werden, Kommilitonen und das VE-Team haben da sicherlich Freude gezielt Antworten zu liefern.

Q3: Was muss ich zur Prüfung in Wien mitnehmen?

A3: Folgendes ist mitzubringen:

  1. Gültiger Lichtbildausweis wie Reisepass, Personalausweis oder Führerschein,
  2. US-Adresse (kann auch eine Postkastenadresse sein),
  3. FRN, vorhergehende Registrierung mit https://apps.fcc.gov/coresWeb (US-Adresse),
  4. Prüfungsgebühr von dzt. 15 Euro (davon werden 15 USD an die ARRL abgeliefert),
  5. Bleistift, Radiergummi, Kugelschreiber und Taschenrechner.

Nicht erlaubt sind programmierbare Taschenrechner, Smartphone oder Handy während der Prüfung. Erlaubt sind leere Zettel zum Skizzieren oder für Deine Berechnungen, diese Zettel werden zusammen mit dem Prüfungsbogen nach der Prüfung abgegeben.

Falls Sie bereits eine US-Amateurfunklizenz besitzen, dann bringen Sie eine Kopie aus der offiziellen FCC-Datenbank (FCC ULS) mit. Möglich ist natürlich auch eine Kopie der Certificates of Successful Completion of Examination (CSCE), die Sie möglicherweise von früheren Prüfungen noch besitzen. Fertigen Sie jedenfalls eine Kopie an, wir werden diese Fotokopie Ihren Unterlagen für die ARRL beifügen.
Wenn Ihre Lizenz bereits von der FCC ausgestellt wurde, wird das CSCE, das die Anrechnung der Lizenz belegt, nicht benötigt. Der Kandidat muss dem VE-Team einen Nachweis über die aktuelle Lizenz vorlegen. Das Team ist eigentlich nicht mehr verpflichtet, den Nachweis beim VEC einzureichen.
Der Nachweis über eine abgelaufene Lizenz muss dem Team und dem VEC zur Weiterleitung an die FCC vorgelegt werden. Diese Fotokopien werden nicht zurückgeschickt. Anweisungen, wie Sie eine offizielle FCC-Lizenzkopie erhalten können, finden Sie auf der ARRL-Website "Obtain License Copy".

Q4: Um die General Class zu erwerben, muss ich vorher die Technician Class ablegen?

A4: Ja. Es gibt die drei Klassen Technician (Element 2), General (Element 3) und Extra (Element 4). Zum Erwerb der General Class muss vorher die Technician erfolgreich abgeschlossen sein. Zum Erreichen der Extra Class ist es notwendig, alle drei Klassen zu bestehen.

Q5: Dürfen Minderjährige an der US-Lizenzprüfung teilnehmen und auch ein US-Call erwerben?

A5: Prinzipiell ist kein Mindestalter vorgeschrieben. Nach der Geschäftsfähigkeit und Mündigkeit eines Kindes/Jugendlichen  unter 14 Jahren wünschen wir um ausdrückliche Zustimmung des/der Erziehungsberechtigten. Personen unter 18 Jahren dürfen während der Prüfung von einem Erwachsenen begleitet werden. Zur Erlangung eines US-Calls sind keine Altersvorschriften vorhanden, eine US-Adresse und die FRN sind obligatorisch.

Bisher jüngster Teilnehmer in Österreich war Zacharias KN6RCQ im Alter von 9 Jahren.

Q6: Kann ich meine Adresse und meinen Namen auf der FCC-Website (callbook) geheim halten?

A6: Nein. Seien Sie sich bewusst, dass einige Informationen über Sie auf der FCC-Website (FCC Licensee Privacy) öffentlich zugänglich gemacht werden, darunter auch der Status einer strafrechtlichen Verurteilung.
Nebenbemerkung: Alle Bewerber müssen die grundlegende Qualifikationsfrage (Frage nach dem Status von Verurteilungen) auf dem Formular 605 bei der Prüfung beantworten. Bewerber, die eine dieser Fragen mit "JA" beantworten, müssen einem besonderen FCC-Verfahren folgen.

Q7: Was kann ich machen, wenn ich bei einer Prüfung die notwendige Punkteanzahl nicht erreiche? Darf ich wiederholen und wann?

A7: Grundlegend kann man an einem Prüfungstag alle drei Lizenzprüfungen (alle 3 Klassen Tech, General, Extra) hintereinander ablegen. Vorteil: Es ist nur eine Prüfungsgebühr für alle drei Prüfungen fällig und wenn man dadurch die Extra Class mit einem Mal erreicht, bekommt man bei der FCC ein 5-stelliges anstatt 6-stelliges Rufzeichen eingetragen.

Falls die notwendige Punkteanzahl bei einer Prüfungsklasse nicht erreicht wird, darf man diese Prüfung wiederholen. Dabei muss jedoch erneut eine Prüfungsgebühr bezahlt werden. Die Prüfung kann unmittelbar darauf – natürlich mit neuen Fragen aus dem Prüfungskatalog – wiederholt werden. Ein mehrmaliges Wiederholen (auch bei unterschiedlichen Klassen) innerhalb eines Prüfungstermins unterstützen wir nicht.

Anhänge:
Diese Datei herunterladen (us_license_registration.odt)us_license_registration.odt[ ]7 KB